Berufsausbildung Weiterbildung Bildungszentren Weiteres
Technisch Technisch Berlin Aktuelles
IT-Berufe   Essen Video
Dialogmarketing   Hofheim Kontakt
    Diedenbergen  
 
Umfirmierung
1. Januar 2013
Vom Schulabbrecher zum Ingenieur
WAZ am 17. Oktober 2012
Presseinformationen
30. August 2012
Presseinformationen
8. November 2011
Presseinformationen
17. November 2010
Neue Wege in der Ausbildung gehen
Presseinformation 27. Oktober 2010
Technische Berufe zum Anfassen
Presseinformation 12. Februar 2010
Azubis gehen „3. Weg“ zum Berufsabschluss
Presseinformation 21.12.2009
Mit Betreuung Abschluss nun doch geschafft
Artikel in der WAZ am 16. Juni 2009
Arbeit finden unmöglich
Artikel in der Frankfurter Rundschau am 9. Dezember 2008
Main-Taunus-Kreis startet in Zusammenarbeit mit AEG SIGNUM die ProJob-Initiative
Gerd Haß geht in den Ruhestand,
Heinz Rehberg wird Nachfolger
Hessische Sozialministerin besucht AEG SIGNUM
AEG SIGNUM startet mit Ausbildung Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
Hessischer Wirtschaftsminister und SAT.1 zu Gast bei AEG SIGNUM und IKEA
Main-Kinzig-Kreis
Qualifizierungsprogramm Call Center Agent gestartet
SAT.1 besucht das neu eröffnete Bildungszentrum der AEG SIGNUM
AEG SIGNUM startet erneut ein Qualifizierungsprogramm Call Center Agent
AEG SIGNUM stellt Ergebnisse "Lernprozessdiagnostik" vor
Letzte Chance auf einen Beruf
Über 80 junge Arbeitslose starten im Bildungszentrum in Hofheim in ein neues Leben
Bildungschance für Jugendliche
Neues Zentrum für den Main-Taunus-Kreis eröffnet
MTK und AEG SIGNUM eröffnen Bildungszentrum in Hofheim
Hielscher: „Perspektive für 81 junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt“
Gewerblich-technisches Bildungszentrum in Hofheim eröffnet
Sommerakademie Technik
Call Center Agent Programm im Main-Kinzig-Kreis
Universalsteuerung für CNC-Maschinen und Roboter
Modell für effiziente Jobvermittlung
(Kreis prüft Fortsetzung des Call-Center-Agent-Programms bei Ikea)

WAZ vom 16.06.2009

Mit Betreuung Abschluss nun doch geschafft

In der Schule taten sie sich schwer, ein Abschluss war nicht mehr zu erwarten, man hatte sie fast schon abgeschrieben - doch jetzt haben die Jugendlichen im landesgeförderten Ausbildungsprogramm für Benachteiligte im Essener Lehrzentrum des Bildungsunternehmens AEG Signum ihre Prüfung bestanden.

Sie sind nun Maschinen- und Anlageführer - immerhin acht von elf Teilnehmern. „Es hat sich gezeigt, dass auch von der Papierform her benachteiligte junge Menschen bei intensiver Betreuung eine Chance auf eine berufliche Zukunft haben“, freuen sich Verantwortliche bei AEG Signum.

Zielgruppe für den sogenannten „dritten Weg“ der Berufsausbildung sind Jugendliche, die ausbildungswillig sind, aber aufgrund ihrer persönlichen und schulischen Voraussetzungen noch nicht ausbildungsreif. Bei ihnen darf die Lehre auch länger als die Regelausbildungszeit betragen, längstens aber fünf Jahre.

Selbst wer keinen kompletten Lehrabschluss schafft, hat Vorteile: Denn ihm werden erworbene Teilqualifikationen und Ausbildungsbausteine durch die IHK bestätigt.

Die vollständige Abschlussprüfung haben nun bei AEG Signum folgende Auszubildende bestanden: Albay Serda, Francesko-Valentin Dul, Dennis Greifenberg, Fabian Witzki, Vitali Ladner, Michael Münstermann, Patrick Dickmann und Arkadius Lischka.

Im Bildungszentrum Essen der AEG Signum auf dem Econova-Gelände lassen derzeit 25 Betriebe aus dem Ruhrgebiet 250 Azubis in 16 verschiedenen Berufen ausbilden.

 
zum Seitenanfang | Home | Impressum